Weltoffenes Thüringen

Aktuelles

Öffentlichkeitswirksamer Auftakt für das Bündnis WELTOFFENES THÜRINGEN

Die Initiative WELTOFFENES THÜRINGEN hat sich am 25. Januar 2024 in einer Veranstaltung im Historischen Rathaus in Jena erstmals einer großen Öffentlichkeit vorgestellt. Neben einer Medienkonferenz lud die Initiative zu einem Podiumsgespräch ein – sowie zu einem Vernetzungstreffen bisheriger Unterstützer*innen, in welchem weitere Schritte und zukünftige Aktionen besprochen und geplant wurden.

Die Veranstaltung hat der Fotograf Thomas Müller in Bildern festgehalten:

—> Downloads neben/​unter dem Text

Wenn Sie Fotos veröffentlichen möchten, können Sie diese kostenfrei herunterladen und verwenden unter der Angabe der folgenden Credits:

© Thomas Müller/​Weltoffenes Thüringen

Instagram: @taikrixel
Facebook: taikrixel.net
LinkedIn: Thomas Müller

07. Februar 2024

Vernetzungstreffen für Jena, Weimar und Erfurt am 24.02.24 in Weimar

Liebe Engagierte,

hiermit laden wir herzlich zum gemeinsamen Vernetzungstreffen der Initiative Weltoffenes Thüringen und Hand in Hand ein!

Dieses findet statt:
…am Samstag den 24.02.24,
…von 10:00 – 17:00 Uhr
….im Reithaus im Park an der Ilm

Das Treffen richtet sich an Personen aus den Städten Weimar, Jena Erfurt und Umgebung.

Es wird Raum geschaffen für Vernetzung, Austausch und Planung konkreter Aktionen. Das Treffen hat folgende Schwerpunkte:

  1. Vernetzung, Kennenlernen, Kontakte knüpfen
  2. Arbeit an konkreten Ideen und Vorhaben für Aktionen, die im Rahmen der Initiative in diesem Jahr in EF/​JE/​WE umgesetzt werden sollen
  3. Bildung von Arbeitsgruppen, die selbständig daran weiter arbeiten können und eine eigene Aufgabenteilung definieren

Im Anmeldeformular können Sie/​Ihr auch im Vorfeld schon eigene Bedarfe mitteilen, die wir dann bei der Planung berücksichtigen.

Außerdem reservieren wir bewusst unter anderem ein Zeitfenster, in dem sich bereits einige geplante Projekte und Aktionen mit ihren konkreten Anliegen kurz vorstellen möchten. Auch was für Sie/​Euch? Dann sagen Sie/​sagt gern Bescheid!

Bitte melden Sie sich/​meldet Euch spätestens bis zum 16.02. unter folgendem Link dafür an, damit wir planen können: https:/​/​forms.gle/​BcagQycqxE5zWXh86
Um vielen die Möglichkeit einer Teilnahme einzuräumen, würden wir darum bitten, erst einmal mit einer Person pro Organisation und Initiative zu planen. Falls sich abzeichnet, dass wir mehr Kapazitäten haben, werden wir dies kommunizieren.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und den Austausch!

07. Februar 2024

Die Initiative stellt sich vor

06. Februar 2024

WELTOFFENES THÜRINGEN: Die demokratische Mehrheit setzt ein Zeichen

Jena, den 25. Januar 2024

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

es waren die rechtsextremen Übergriffe auf die Zivilgesellschaft, Schändungen der Erinnerungsorte an Nazi-Verbrechen und die hohen Zustimmungswerte für eine vom Thüringer Landesverfassungsschutz als gesichert rechtsextremistisch eingestufte Partei, die bereits im Sommer letzten Jahres zur Gründung der Initiative WELTOFFENES THÜRINGEN führten.

»In Sorge um die Demokratie in unserem Land engagieren sich in WELTOFFENES THÜRINGEN Organisationen und Menschen aus dem gesamten Freistaat«, heißt es im Statement der Initiative. Menschen und Institutionen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Sport, Politik, Kultur, Kirche und Bildung, größtenteils aus Thüringen, aber nicht nur, sehen die Demokratie und Menschenrechte im Freistaat bei einem rechtsextremen Politikwandel im »Superwahljahr 2024« bedroht. Allerdings: Rund 70 Prozent der wahlberechtigten Thüringerinnen und Thüringer bekennen sich zu der freiheitlich-demokratischen Grundordnung unseres Landes. Diese Menschen will WELTOFFENES THÜRINGEN sichtbar machen und in ihrer Haltung bestärken, denn »letztlich wird der liberale Rechtsstaat angegriffen, da werden die Grundlagen unseres friedlichen, humanen und auf Vielfalt ausgerichteten Zusammenlebens verächtlich gemacht. Diese Demokratie ist eine der zentralen Schlussfolgerungen, die wir in Deutschland aus der Zeit des Nationalsozialismus gezogen haben«, so Jens-Christian Wagner, Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora.

In dieser Sorge haben sich nicht nur Kultur- und Bildungseinrichtungen, sondern auch Sportverbände, Kirchen, Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbände – inzwischen weit über 3.000 Organisationen und Menschen – jenseits der Parteien zusammengefunden, um zu zeigen, wofür sie einstehen. Auch die Thüringer Wirtschaft positioniert sich deutlich.

Dr. Stefan Traeger, Vorstandsvorsitzender Jenoptik AG: »Ich bin mir sicher, dass wir mit dieser Initiative fernab von tagespolitischen Diskussionen der Parteien zeigen, dass wir heute und auch in Zukunft ein weltoffenes Land, ein weltoffenes Thüringen wollen«, und Armin Vogt, Standortleiter des Schott-Konzerns in Jena, betont: »Wir unterstützen die Initiative Weltoffenes Thüringen, weil Toleranz, Vielfalt und Weltoffenheit der Schlüssel zum Wohlstand in Thüringen sind.«

Unternehmen und junge Menschen wandern eher ab, wenn sich ihr Umfeld als wenig tolerant und offen darstellt. Das Resultat der Intoleranz ist neben der Exklusion von Teilen der Gesellschaft auch die Schwächung von Wirtschaft, Wissenschaft und kulturellem Leben. All diese Bereiche leben von einer Willkommenskultur gegenüber jungen Menschen aus dem In- und Ausland, von einem Geist der Offenheit und Innovation. Die Initiative WELTOFFENES THÜRINGEN will sich besonders im »Superwahljahr 2024« dafür einsetzen. Der politische Rechtsruck folgt keinem Naturgesetz, sondern ist letztlich ein Spiegelbild der Gesellschaft und fordert dazu auf, die Sorgen der Menschen ernst zu nehmen und praktikable zukunftsfähige Lösungen anzubieten.

Auf zahlreichen Veranstaltungen in unterschiedlichen Lebensbereichen wird WELTOFFENES THÜRINGEN in diesem Jahr sichtbar werden. Sei es über die Aufklärung, welche Konsequenzen eine rechtsextreme Politik für die Gestaltung unseres Zusammenlebens hätte, seien es Aktionen, die die Chancen und Möglichkeiten einer demokratischen Gesellschaft darstellen. Sylvia Kränke, Geschäftsführerin des Thüringer Volkshochschulverbandes: »Volkshochschulen stehen seit jeher bundesweit für demokratische Bildungsarbeit. Wir schaffen Räume für demokratische Debatten, die gegensätzliche Meinungen zulassen und auch wollen, ohne undemokratischen, rassistischen oder menschenverachtenden Positionen Raum zu geben.«

Das Treffen Rechtsextremer in Potsdam gab einen ersten bitteren Vorgeschmack auf das, was bei einem Politikwechsel in deren Sinne in Deutschland geschehen könnte. »Remigration« wurde nicht umsonst zum Unwort des Jahres 2023 bestimmt.

»Zeigen wir, dass wir gemeinsam stärker sind«, forderte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am vergangenen Wochenende anlässlich der bundesweiten Demonstrationen gegen Rechts. WELTOFFENES THÜRINGEN tritt dafür ein.

Kontakt für Medienvertreterinnen und Medienvertreter:

Claudia Weinreich
+49 (0)3643 581173

Ralf Finke
+49 (0)3643 885819

E-Mail: presse@thueringen-weltoffen.de

25. Januar 2024

Was kann ich tun?

Wie können Sie die Initiative über die Unterschrift auf der Webseite hinaus unterstützen?

Sprechen Sie aktiv weitere Unterstützer*innen in der Region und in der Wirtschaft an: WELTOFFENES THÜRINGEN möchte zeigen, dass es sehr viele Organisationen, Unternehmen und Menschen in Thüringen gibt, die sich eine demokratische, vielfältige, weltoffene Zukunft für unser Bundesland wünschen. Wir möchten das auf der Webseite abbilden. Gerade in den Regionen, Kleinstädten und Dörfern wollen wir Menschen stärken, die sich für eine gute Gemeinschaft einsetzen. Es soll ein landesweites Netzwerk entstehen.

Geben Sie ein Fotostatement ab: Senden Sie ein Porträtfoto und ein Zitat an weltoffen@kulturrat-thueringen.de, mit Bezug auf WELTOFFENES THÜRINGEN: Warum unterstützen Sie die Initiative, warum ist Sie jetzt wichtig, was bedeuten für Sie und Ihre Arbeit/​ Ihr Unternehmen Weltoffenheit, Demokratie, Vielfalt etc.? Porträtfoto und Zitat werden dann montiert und auf die Webseite gesetzt und zwar unter der (im Aufbau befindlichen) Rubrik »Statements«. Die Bilder sollen auch auf den social media Kanälen der Initiative geteilt werden . Bitte teilen Sie mit, ob Sie auch ihren Namen auf dem Porträtfoto sehen möchten oder nicht bzw. ob das Foto nur für die Webseite ohne social media verwendet werden soll.

Geben Sie ein Videostatement ab: Ähnlich wie beim Porträtfoto mit Zitat soll es für die Webseite und social media verwendet werden (hochkant, max. 30 Sekunden).

Planen Sie Veranstaltungen oder Aktionen in Ihrer Region: Schauen Sie auf der Webseite, wer sich bei Ihnen in der Nähe noch beteiligt, nehmen Sie Kontakt auf und überlegen Sie, was Sie vor Ort tun könnten.

Folgen Sie WELTOFFENES THÜRINGEN auf den social media Kanälen instagram, facebook und linked-in: Die Initiative lebt von ihrer Verbreitung, gleichzeitig entsteht eine Vernetzung, die es erlaubt, in Austausch zu kommen, sich schnell gegenseitig zu informieren und gemeinsam weiter zu denken.

Verlinken Sie die Webseite WELTOFFENES THÜRINGEN auf Ihrer Webseite: So ist sie leichter zu finden und mehr Menschen werden auf die Initiative aufmerksam.

Nutzen Sie die E-Mail Signatur: Sie finden die Signatur auf der Webseite im Bereich »Downloads« im Werbepaket für Print und Web

Hängen Sie Plakate: Sie finden die Plakatvordrucke im Bereich »Downloads« im Werbepaket, Sie können diese einfach mit einem Farbdrucker ausdrucken.
Hängen Sie ein Banner an Ihr Haus: Die Bannervorlagen finden sie auch im Bereich »Downloads« im Werbepaket. Ein Banner mit dem Maß 1m × 4m kostet im Druck etwa 50 € bei einer Online Druckerei wie flyeralarm.com oder wir-machen-druck.de.
Stellen Sie ein roll-up (Aufsteller) in den Eingangsbereich Ihrer Institution: Vorlagen auch hier unter »Downloads« im Werbepaket, Kosten etwa 50 € bei den genannten Online-Druckereien.
Drucken und verteilen sie Aufkleber: Auch zu finden unter »Downloads« im Werbepaket.

Spenden Sie: Wenn Sie die Initiative »Weltoffenes Thüringen« finanziell unterstützen möchten, spenden Sie an:

Verein zur Förderung von Demokratie und Toleranz e.V.
Stichwort: Weltoffenes Thüringen
IBAN: DE30 8205 1000 0100 1409 39
BIC: HELADEF1WEM
Sparkasse Mittelthüringen

Wenn Sie eine Spendenquittung wünschen, vermerken Sie dies zusammen mit ihrer Postadresse auf der Überweisung.
Vielen Dank!

Wir benötigen die Spenden dringend z.B. für die Organisation und Durchführung der Vernetzungstreffen, für den Druck von Bannern, Postern und Aufklebern, für die geplanten landesweiten Aktionstage, für den Auf- und Ausbau der Webseite und social media Kanäle etc.

Nutzen Sie selbst den #thueringenweltoffen.

Haben Sie weitere Ideen, möchten Sie mithelfen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt auf oder kommen Sie zu einem der Netzwerktreffen oder organisieren selbst eines: weltoffen@kulturrat-thueringen.de

21. Januar 2024